Warum Reifen wechseln

Der Reifen wechsel

Beim Thema Reifenwechsel verliert man als Autobesitzer schnell den Überblick. Welche Reifen brauche ich? Wann muss ich wechseln? Und überhaupt, woran sehe ich, ob ich neue Reifen brauche oder ob ich die Reifen vom letzten Jahr nochmal benutzen kann? Diese und ähnliche Fragen sorgen schnell für Frust und der Wechsel bei der Werkstatt wird immer wieder verschoben, bis plötzlich der erste Schnee fällt, oder noch schlimmer, es zu einem Unfall aufgrund falscher oder abgefahrener Reifen gekommen ist.

Wir haben hier für Sie einige der wichtigsten Fragen übersichtlich erklärt, damit Sie sich besser orientieren und rechtzeitig einen Termin zum Reifenwechsel vereinbaren können.

Warum eigentlich wechseln?

Die Frage nach dem „Warum“ ist eigentlich sehr einfach zu beantworten, weil es der Sicherheit des Fahrers und allen anderen Verkehrsteilnehmern dient. Die falschen Reifen zur falschen Jahreszeit können schnell der Grund für einen Unfall sein und dies nicht nur im Winter bei Glätte und Nässe. Im Sommer mit Winterreifen zu fahren ist genauso gefährlich, da die Winterreifen ein weicheres Profil haben, ist das Fahrverhalten der Reifen schwammiger und besonders beim Bremsen macht sich dies bemerkbar, der Bremsweg ist deutlich weiter als mit Sommerreifen.
Für viele Fahrer auch ein wichtiger Punkt ist, dass der Benzinverbrauch bei Winterreifen in den Sommermonaten weitaus höher ist. Mit einem Wechsel sparen Sie hier sogar langfristig Geld.reifen

Zu diesen Argumenten kommt noch, dass seit 2010 in Deutschland eine Winterreifenpflicht besteht, bei Missachtung dieser kann es zu empfindlichen Bußgeldern kommen. Des Weiteren verweigern viele Versicherungen eine Zahlung, wenn der Unfall aufgrund der falschen Bereifung stattgefunden hat.

Wann sollte ich die Reifen wechseln?

Um sich die Zeit für den Wechsel von Sommer- auf Winterreifen und umgekehrt zu merken, gibt es eine einfache Eselsbrücke: Merken Sie sich einfach „von O bis O“. Dies bedeutet, dass Sie in der Zeit von Ostern bis Oktober mit Sommerreifen fahren können, es sei den die Witterungsverhältnisse sind in Ihrer Region besonders hart. Die Winterreifen fallen ebenfalls unter den Merksatz, den diese werden in der Regel von Oktober bis Ostern gefahren.

Neben dem Wechsel der Saison sollte ebenfalls regelmäßig darauf geachtet werden, dass die Reifen ausreichend Profil haben. Ob dies der Fall ist oder ob es Zeit für einen neuen Satz ist, lässt sich einfach feststellen. Die meisten Werkstätten raten ihren Kunden dazu, bei Winterreifen nicht weniger als 4 mm Profiltiefe drauf zu haben. Bei Sommerreifen sollten es nicht weniger als 3 mm sein, ansonsten muss gewechselt werden.

Ein weiterer Grund zum Wechseln ist das Alter der Reifen, ab einem Alter von 6 bis 8 Jahren können altersbedingte Schäden und Materialermüdungen auftreten, daher ist auch in diesem Fall zu einem neuen Satz zu raten.